Railport-Tragwerte Railport-Tragwerte Railport-Tragwerte Railport-Tragwerte Railport-Tragwerte Railport-Tragwerte Railport-Tragwerte  Railport-Tragwerte

Railport – Schienen im Tragwerk

integriert, ortsveränderbar und flexibel.

Die meisten 3i-Wettbewerber beanspruchen in Fertigungs- oder Lagergebäuden die Hallendecke zur Abhängung eines Schienensystems. Sollte diese Art des stationären Einbaues nicht möglich sein, etwa weil die Statik der Decke die Montage eines vibrationstragenden Schienensystems nicht zulässt, so werden für eine Handhabungstechnik mit (z. B.) 50 kg Nutzlast tonnenschwere Stahlkonstruktionen errichtet und mit dem Boden der Halle verdübelt.

Ein neu gewonnener Kunde von 3i schilderte diesen traditionellen Ansatz beim Vergleich des Wettbewerbsangebots mit dem System-Angebot für einen Railport anschaulich:

„Das ist wie mit Kanonen auf Spatzen schießen, die seit gestern mit den Füßen in Betoneimern warten.“ (Zitat: Werner Kroning)

Auch 3i plant und montiert Aluminium-Schienensysteme an der Decke, wo es möglich und gewünscht ist. Jedoch bieten wir mit dem Railport das modulare Tragwerksystem mit voll-integriertem Schienensystem an.

Aus den Modulen des AvibraTruss konfigurieren wir Ihren Railport zur benötigten Arbeitsfläche und Bauhöhe und integrieren das Aluminium-Schienensystem Mechrail. Diese perfekte Kombination wird einfach und schnell vor Ort aufgebaut. Bei solchen selbsttragenden Tragwerken von 3i erübrigen sich Fundament, Bohrloch und Verschraubung mit Wand oder Boden.

Damit bleibt die Immobilie unverletzt und Ihr Railport stets ortsunabhängig einsetzbar. Auf diese Weise bieten wir unseren Kunden unbeschränkte Flexibilität bei der Gestaltung Ihrer Fertigung – jetzt und für die Zukunft.

Beispiele für Einsatzbereiche von Railport:

  • hängend am Schienensystem Mechrail verwendeter Lift&Fly –das Hebesystem basierend auf Lift&Drive-Modulen– konfiguriert zum schwebenden und somit „bodenfreien“ Handhabungssystem am Railport
  • Mechlift, Mechline, Mechchain, Mechspace und all die anderen ergonomisch produktiven 3i-Handhabungssysteme lassen sich perfekt in Railport integrieren und so modular und ortsveränderbar gestalten

Serienmäßige Nutzen, die klare Vorteile bieten:

  • anstrengungsfreie und schwebende Handhabungen, die die körperliche Belastung der Anwender vollends eliminieren
  • feinfühlige und genaue Bedienung im gesamten Arbeitsbereich des Railport
  • individuell und modular gestaltbare Breite, Höhe, Länge und Nutzlast in jedem Railport
  • selbsttragende und somit intra-stabile Konstruktion, die in aller Regel keine Verbindung mit dem Bauwerk (keine Dübel, Anker oder Fundamente) benötigt
  • 3i liefert komplette und betriebsbereite Handhabungssysteme, die modular anpassbar sind und bleiben – jetzt und für die Zukunft.
Kontakt und Rückruf
ERGOnews
NEUER KATALOF